Daunendecken Kaufempfehlungen


Alle Informationen rund um die Daunendecke

Wir haben alle wichtigen Infos über die Daunendecke für Sie zusammengetragen, damit Sie genau wissen, worauf man bei der Auswahl einer neuen Daunen Bettdecke achten sollte. Außerdem finden Sie hier die persönlichen Empfehlungen aus dem Daunendecke Check unserer Schlafexperten.

Was sind Daunendecken?

Wir haben alle wichtigen Infos über die Daunendecke für Sie zusammengetragen, damit Sie genau wissen, worauf man bei der Auswahl einer neuen Daunen Bettdecke achten sollte. In diesem Service Artikel können wir Ihre Fragen zu diesen speziellen Bettdecken hoffentlich beantworten:

Bettdecken, mit einer Füllung aus Daunen und Federn, zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Deckenarten überhaupt. Auch die Bezeichnungen Kassettendecken oder Steppdecken meinen letztendlich die klassischen Daunen Bettdecken. Auch das Synonym Daunen Bettwäsche hört man immer mal wieder. Schon seit ca. 200 nach Christus wurden diese speziellen Daunendecken genutzt und zählen dank ihrer Premium Daunen Eigenschaften bis heute zu den verbreitetsten Decken in den Betten der Welt. Zumeist wird diese Bettdecke mit den Federn, beziehungsweise Daunen, von Wasservögeln gefüllt, denn diese sind für ihre hervorragende Isolation bei kalten Temperaturen bekannt und eignen sich daher optimal als Füllmaterial, weil sie besonders warm halten. Bettwaren, die mit Daunen und Federn gefüllt sind, können warme Temperaturen besonders gut speichern. Diese Bettdecke hält mollig warm und garantiert einen extra kuscheligen Schlaf. Die perfekte Schlaftemperatur also für kalte Tage. Die Feder Decke können Sie natürlich auch in jeder gängigen Größe(z.B. 135 x 200 cm) wählen, sodass auch jede Bettwäsche passt. Schauen Sie sich gerne auch unsere Favoriten aus den Bereichen Microfaserdecken oder Kamelhaardecken an. Oder suchen sie vielleicht gerade eine neue Bettdecke für ihr Kind?

Daunendecken Check 2017 - Unsere Daunendecke Tipps

Die persönlichen Daunendecken Berichte unserer Schlafexperten helfe Ihnen bei der Suche nach einer richtig guten Bettdecke. Sollten Sie Fragen zu den Produkten aus unserem Daunenbettdeckte Check haben, werden diese sicher in den Kaufempfehlungen beantwortet. Ansonsten kontaktieren Sie gerne unseren Kundenservice.

Unsere drei Top Daunendecken sind verschieden und erstklassig zu gleich. Die Decken besitzen alle eine andere Füllung, angefangen bei einem 90 - 10 Feder-Daunen-Gemisch, über 100 % feinste Alaska-Wildentendaunen, bis hin zu 100 % weißen, ungarischen Gänsedaunen der Klasse I. Jede Decke ist in der Waschmaschine waschbar und sogar trocknergeeignet. Das ist auch gut so! Denn Bettzeug aus Daunen ist sehr anfällig für Milbenbefall. Dadurch, dass die Decken im Trockner getrocknet werden können, kann die gesammelte Feuchtigkeit bestens entweichen, was einer Verklumpung der Füllung entgegenwirkt. So ist die Decke außerdem für Allergiker und Menschen die unter Nachtschweiß leiden, sehr gut geeignet. Jede geprüfte Decke zeichnet sich durch hohe Qualität und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Für noch mehr Luxus empfehlen wir Ihnen eine Eiderdaunendecke. Hier geht es zu dem persönlichen Eiderdaunendecken Tipp unserer Schlafexperten.

Daunendecken – Unsere Prüfkriterien auf einen Blick:

  • Schlafgefühl: Komfort– Daunendecken und -Kissen bieten durch ihre Leichtigkeit und Anschmiegsamkeit den optimalen Home Komfort für jede Nacht
  • Schlafgefühl: Klimaeigenschaften – Decken aus Daunen haben durch ihre isolierenden und Eigenschaften die perfekten Temperaturen für kalte Nächte, halten warm und sind durch ihre Leichtigkeit sogar für den Sommer passend
  • Qualität: Füllmaterial– Die Betten Füllung ist hochwertig und komplett natürlich
  • Qualität: Bezug – Das Obermaterial besteht zumeist aus Baumwolle und ist somit überaus verträglich und hochwertig
  • Pflegeeigenschaften: Waschbarkeit – Daunendecke waschen? Decken mit Daunen-Füllung sind pflege leicht, müssen meistens nicht gewaschen (dies sollte eher vermieden werden), sondern lediglich (täglich) gelüftet und aufgeschüttelt werden
  • Pflegeeigenschaften: Trocknung – Im Sommer sollte man Daunendecke nicht zu lange in der Sonne liegen lassen, da die Daunen sonst ihre elastischen Eigenschaften verlieren können; ein Trocknen auf der Heizung (bis 37 Grad Celsius) ist allerdings unbedenklich
  • Besonderheiten: allergikergeeignet – Eine Daunenallergie ist überaus selten; nahezu alle Daunendecken sind im Kontakt auch für Hausstaubmilbenallergiker geeignet, da diese noch dazu durch ihre Eigenschaften die Vermehrung der Hausstaubmilben hemmen
  • Besonderheiten: Produktspektrum - Das Produktspektrum bei ist hier besonders groß, da Daunendecken zu den gängigsten Deckenarten zählen; auch viele Kopfkissen und andere Betten Produkte werden mit Daunen-Füllung zum Kaufen angeboten

Was sind die Vorteile von Bettdecken mit Daunenfüllung?

Vor allen Dingen stehen natürlich die wärmenden Eigenschaften der Bettdecke mit einer Füllung aus Daunen im Vordergrund. Darüber hinaus ist eine Decke aus Daunen und Federn noch besonders leicht. Durch diese Leichtigkeit ist die Decke auch optimal für wärmere Nächte geeignet, kann also auch im Sommer und nicht nur im Winter verwendet werden. Außerdem handelt es sich bei Daunen zu 100% um ein natürliches Material; es werden keine synthetischen Stoffe benutzt. Außerdem passt sich die Decke mit Daunen Füllung sehr gut, durch ihr flexibles Material, an den Körper an. Wer im Schlaf Probleme mit Nachtschweiß hat, ist mit einer Daunendecke auch auf der richtigen Seite: Das Material nimmt Feuchtigkeit gut auf und kann sie perfekt an die Umgebung weiterleiten. Die selben Eigenschaften treffen auch bei Kopfkissen mit Enten- und Gänsedaunen Füllung zu. Kopfkissen und Federbetten mit 100% Daunen-Anteil sind sehr luftig und weich und lassen den Kopf wunderbar in das Kissen einsinken. Wie bereits erwähnt, kann man Daunendecken und Kopfkissen das ganze Jahr verwenden. Ideal für alle Jahreszeiten bietet sich daher unser Daunendecke Tipp, die Dormessa Chambord, an. Mit der Dormessa Classic Daunenbettdecke schläft man nicht zu warm und nicht zu kalt, sondern genau richtig. Wenn Sie eine reine Daunendecke suchen, achten Sie beim Kauf Ihrer Daunenbettdecke immer auf die Hersteller Informationen und das Etikett, damit Sie auch wirklich 100% Daunen bekommen.

Eine Daunendecke kann sowohl Sommerdecke, Winterdecke als auch Vierjahreszeitendecke sein, denn Daunen verfügen über ein außergewöhnliches Temperaturmanagement, verschiedene Fülldichten und Wärmegrade. Die verschiedenen Daunendecken werden auf unterschiedliche Prüfungskriterien untersucht. Zu den Kriterien gehören das Schlafgefühl, Komfort und Klimaeigenschaften, sowie die Qualität der Daunen und Federn, die Pflegeeigenschaften, was trocknen und waschen angeht, bis hin zu Besonderheiten, beispielsweise Allergiker geeignet, oder besondere Auszeichnungen.

Enten- vs. Gänsedaunen

Damit man Daunendecken als Daunendecken bezeichnen darf, muss die Füllung aus mindestens 60 Prozent Daunen bestehen. Die meisten Daunendecken bestehen aus Federn und Daunen von Enten oder Gänsen. Gänsedaunen und Federn sind größer als die der Enten und haben somit ein höheres Volumen und eine bessere Wärmeisolation. Viele hochwertige Daunendecken werden mit 90 Prozent Daunen Anteil deklariert. Ein gutes Beispiel für solch eine Decke ist der persönliche Sieger der Schlafexperten, die mit Daunen gefüllte Chambord Decke, vom Hersteller Dormessa. Diese Decke ist erhältlich in vier verschiedenen Wärmegraden, welche durch unterschiedlich dicke Füllung, unterschiedlich warm hält. Je höher also der Daunen Anteil ist, desto besser kann die Decke Wärme speichern. Daunendecken gibt es zum Teil auch als Kombi Variante, so kann man beispielsweise zwei dünne Sommerdecken aneinander knüpfen und man erhält eine kuschelig warme Decke für den Winter.

Daunen, auch Unterfedern genannt, sind besonders feine Flaumfedern von Enten oder Gänsen. Durch ihre überaus weiche und zarte Struktur eignen sie sich perfekt als Füllmaterial für Bettwaren. Dadurch, dass Daunen eine aufgeplustertere Struktur als normale Federn haben, haben sie bessere isolierende Eigenschaften, halten besser warm und sind auch insgesamt weicher. Durch ihre außergewöhnliche Struktur können sie die Luft gut einschließen und so besser warm halten – und das ganz natürlich und ohne Chemie. Entendaunen oder Gänsedaunen? Wo liegt der Unterschied bei der Daune? Gänsedaunen sind in der Regel größer als Entendaunen und sind somit bei gleicher Füllmenge isolierender und halten somit extra warm. Sie weisen also eine höhere Qualität auf, was sich allerdings auch im Preis bemerkbar macht. Erhöht man aber die Füllmenge der Entendaunen in einem Artikel, erhält man hier die gleiche Qualität wie bei Decken mit Gänsedaunen. Aber auch Tierfreunde können aufatmen – die Herstellung dieser Produkte erfolgt gänzlich ohne Tierquälerei (denn das ist nicht nur rücksichtslos, sondern sogar in der EU verboten!) und wird nicht am lebenden Tier vorgenommen. Zu 90% wird die Daune dem toten Tier entnommen, die restlichen 10% der Federn werden extra vorsichtig während der Mauser entnommen. Somit ist dieses vollkommen natürliche Material auch für Tierliebhaber geeignet. Um mögliche Zweifel direkt aus der Welt zu schaffen, wird die 100% Tierfreundlichkeit der Produkte direkt auf Gütesiegeln bescheinigt. Das kann auch zu einem erhöhten Kauf Preis beitragen - diese Home Decken gelten zwar nicht als Luxus Produkte, können aber teilweise in eine Luxus Preiskategorie wie Eiderdaunendecken fallen. Dafür kaufen Sie allerdings auch einen Premium Artikel, der nicht nur gute Qualität aufweist und extrawarm hält, sondern Sie wählen auch ein tierfreundliches Produkt.